Dr. Jochen Peter

Dr. med. Jochen Peter

FACHARZT FÜR GEFÄSSCHIRURGIE

Dr. Jochen Peter studierte von 2001 bis 2007 Humanmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Während des Studiums sammelte er klinische Erfahrung in Wien und in Koblenz am Bundeswehrzentralkrankenhaus.

Seine Facharztausbildung zum Chirurgen begann er 2007 in der allgemeinchirurgischen Klinik am Markuskrankenhaus Frankfurt unter Prof. Dr. Karl-Hermann Fuchs, einem ausgewiesenen Spezialisten für minimal-invasive Chirurgie.

Anschließend wechselte er 2010 an das Universitätsklinikum Frankfurt, das vom Magazin FOCUS bei insgesamt fast zweitausend Kliniken wiederholt zu den zehn besten Krankenhäusern Deutschlands gezählt wurde.

Dort absolvierte er die Weiterbildung zum Facharzt für Gefäßchirurgie in der Klinik für Gefäß- und Endovascularchirurgie bei Prof. Dr. Schmitz-Rixen, einem der renommiertesten deutschen Gefäßchirurgen. Darüber hinaus erwarb Dr. Peter das Fortbildungszertifikat Phlebologie der deutschen Gesellschaft für Phlebologie.

Ab 2013 war Dr. Peter oberärztlich tätig, im gleichen Jahr erhielt er von der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie einen Preis für seine wissenschaftliche Arbeit über das Hughes-Stovin-Syndrom. Er veröffentlichte Artikel in Fachzeitschriften, hielt bei Kongressen und Fortbildungen zahlreiche Vorträge und wirkte darüber hinaus an der Lehre und Ausbildung der Studenten mit.

Im Jahr 2015 übernahm Dr. Peter eine Venenpraxis in der Wilhelmstraße, wo er den Schwerpunkt der endovenösen Verfahren Laser, Radiowelle und VenaSeal einführte und das Phlebicum etablierte.

Seit 2018 ist er Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der niedergelassenen Gefäßchirurgen und Gefäßmediziner Deutschlands sowie seit 2019 Mitglied der Kommission Phlebologie der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin. 2020 wurde er in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin  gewählt.

Dr. Peter ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Folgenden medizinischen Fachgesellschaften gehört Dr. Peter an:

Science

Dr. Peter veröffentlicht regelmäßig Beiträge in medizinischen Fachzeitschriften, vorwiegend zu gefäßmedizinischen Themen.

Letzte Publikationen:


Peter J, Schick S, Pourhassan S
Standards und Innovationen in der Therapie der Varikose
Chirurgische Allgemeine kompakt 2021. 22: 399-405


Peter J, Pourhassan S, Zotz R, Giers G
Rationale Thrombophiliediagnostik im Einklang mit den Leitlinien
Chirurgen Magazin 2020. 18(98): 48-50


Peter J
Schaumsklerosierung bei Rezidivvarikose.
Chirurgen Magazin 2020. 18(96): 48-51


Peter J, Pourhassan S
Evidence of Foam Sclerotherapy in the Treatment of Recurrent Varicose Veins.
Phlebologie 2019; 48(02): 95-101


Kroeger K, Pleye J, Pourhassan S, Peter J, Noppeney T
Empfehlungen zur Anwendung der indirekten und direkten Antikoagulation zur langfristigen Sekundärprophylaxe nach venösen Thrombembolien.
Zentralblatt für Chirurgie 2018. 143 (5) 526-532

Prof Giers

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Dr. rer. nat. Günther Giers

FACHARZT FÜR TRANSFUSIONSMEDIZIN GERINNUNGSPHYSIOLOGIE IMMUNHÄMATOLOGIE


Prof. Giers studierte Biologie und Medizin. 1986 promovierte er im Fachbereich Medizin und 1987 folgte die Promotion im Fachbereich Naturwissenschaften. 2011 wurde er Professor. Viele Jahre war er Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Direktors am Institut für Hämostaseologie und Transfusionsmedizin der Universität Düsseldorf. Seit 2018 ist er mit seiner eigenen Praxis für Gerinnungsphysiologie und Transfusionsmedizin im Phlebicum vertreten.

Platzhalter weiblich

Dr. med. Ina Hartenfels

FACHÄRZTIN FÜR CHIRURGIE (ang.)
ZERTIFIKAT (DGP) PHLEBOLOGIE


Dr. Hartenfels war viele Jahre als Chirurgin im Katholischen Klinikum Mainz tätig. Sie sammelte praktische Erfahrung auf dem Gebiet der Phlebologie in mehreren spezialisierten Praxen und besuchte durch die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) zertifizierte Fortbildung zur gefäßmedizinischen Ultraschalldiagnostik. Ihre besonderen Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Venenmedizin zeigt das Forbildungszertifikat Phlebologie, welches von der deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP) verliehen wird. Seit 2020 ist sie Teil des Ärzteteams im Phlebicum.

Dr Finior

Dr. med. Lidia Finior

FACHÄRZTIN FÜR ANÄSTHESIOLOGIE ZUSATZBEZEICHNUNG INTENSIVMEDIZIN ZUSATZBEZEICHNUNG NOTFALLMEDIZIN DIPLOMATE OF THE EUROPEAN SOCIETY OF ANAESTHESIOLOGY(D.E.S.A)


Dr. Fionior studierte von 1998 bis 2005 an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Anschließend absolvierte sie am Klinikum Darmstadt in der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin die Weiterbildung zur Fachärztin für Anästhesiologie und war dort als Oberärztin tätig. Neben der Facharztausbildung erwarb Dr. Finior die Zusatzbezeichnungen für Intensivmedizin und Notfallmedizin und arbeitet seit mehr als acht Jahren zusätzlich als Notärztin. Von der European Society of Anesthesiology wurde Dr. Finior 2012 das European Diploma in Anaesthesiology and Intensive Care verliehen. 2018 übernahm sie die Anästhesiepraxis von Dr. Erwin Schwab und ist seither für die anästhesiologische Betreuung der Patienten im Phlebicum verantwortlich.